Archiv

Hallo an alle!!

Also das hier ist mein Blog.
Ich denke ich werde es noch ein bischen verändern wenn ich Zeit habe. Hier werde ich euch immer auf dem Laufenden halten und mit Photos und so versorgen.

Bis in 6 Monaten

Toni

2 Kommentare 14.2.08 12:58, kommentieren

Die ersten zwei Tage

Also die Fahrt war sehr angenehm. Wir haben mit zwei Pausen 12 Stunden gebraucht.

Mein Zimmer ist sehr schön groß, leider ist es genau zur Straße hin, dass ist aber nicht ganz so schlimm, da die Straße nicht so viel befahren ist.Die drei Mädels sind sehr nett. Gestern hat Maria Assunta uns ein wenig Parma gezeigt, also den Dom, das Castello und das Hauptgebäude der Uni.

Meine Facultät ist genau neben dem Park und die Vorlesungen finden auch oft in der Aula im Park statt. Montag muss ich erstmal zum Erasmus Büro, mal sehen wie das dann alles so funktioniert.

Habe auch schon ein paar Freunde von Assunta kennengelernt, die eine studiert mit mir zusammen Economia, allerdings macht sie die Fachrichtung Finanzen. Die andere hat 5 Jahre in Deutschland gelebt und studiert Journalismus. Mit der letzteren war ich gestern und noch einigen anderen Schlittschuhfahren. Die haben hier im Winter in der Stadt eine Bahn aufgestellt, ist ganz nett da.

Mal sehen was der Tag heute so bringt. Es ist ja Sonntag daher glaube ich nicht, dass heute viel gemacht wird. Meine Mutter ist ja auch noch da, vielleicht gehen wir ein bischen in den Park oder so.

So dass war es ersteinmal, ich hoffe ihr habt einen kleinen Eindruck gewonnen, Photos werde ich euch später auch noch schicken.

LG Toni 

 

1 Kommentar 17.2.08 11:54, kommentieren

Einschreiben in Italien

Heute morgen bin ich mit meiner Nachbarin (die auch Wirtschaft studiert) zum Erasmus Büro gefahren, um mich dort einzuschreiben. Meine Güte ist das ein Chaos und bin ich froh, dass ich italienisch kann. Es waren mehrere Erasmus Stundenten dort und die Sachbearbeiter haben glaube ich gar nicht gewusst wo denen der kopf steht. Die Studenten die noch keine Wohnung hatten, haben einfach einen zettel in die hand bekommen und es wurde nur gesagt" geh dir die mal angucken!" Wenn ich mir vorstelle ich muss ganz alleine durch diese fremde Stadt laufen, ohne dass ich die Sprache kann. Nein danke! Naja danach musste ich zur Facolta di economia und mich dort einschreiben. Zu hause habe ich dann festgestellt, dass sie mir vergessen haben meine Matrikelnummer zu nennen und mein Passwort für den Internetzugang. Also muss ich morgen schon wieder hingehen. Die Bibiliothek ist irgendwie auch ganz komisch, weil es dort ein Drehschloss gibt und du nur mit einen karte reinkommst. das komischste überhaupt ist aber, dass es das nur für den Fachbereich Wirtschaft gibt alle anderen haben ganz normale Eingänge. Morgen muss ich noch mal zur vermieterin und meine Einschreibungsunterlagen vorbeibringen. So jetzt gehe ich ersteinmal duschen!

LG Toni

18.2.08 21:44, kommentieren

Alles geschafft

Also heute musste ich natürlich noch einmal ins Erasmus Büro, da sie mir vergessen haben meine Internet Zugangsdaten zu geben. Naja jetzt habe ich auf jeden Fall alles.

Morgen werde ich zum ersten mal die Vorlesung besuchen, ich bin schon sehr aufgeregt. Ich habe hier nur Mittwoch , Donnerstag und Freitag Vorlesungen immer von 9-16 Uhr. Aber die freien Tage werde ich bestimmt gut gebrauchen können, damit ich dann den Inhalt der Vorlesungen nacharbeiten kann. Ein Nachteil hier ist, dass es Bücher gibt die Klausur relevant sind und man diese natürlich nicht in der Bib ausleihen kann. Jedoch darf man sie manchmal kopieren, sonst muss man hier leider alle Bücher kaufen!

Ich freue mich schon sehr auf morgen und werde euch natürlich berichten wie es war.

LG Toni

 

 

19.2.08 20:16, kommentieren

Erste Vorlesungen

heute hatte ich meine ersten Vorlesungen. Von 9-11 Uhr hatte ich marketing Distributivo und ich war sehr erstaunt wie gut ich den prof verstanden haben. Danach hatte ich Marketing strategico und die professorin schien mir auch sehr nett zu sein.

In dem ersten fach werde ich sehr wahrscheinlig meine Prüfung mündlich machen, weil ich nicht sicher bin ob ich auch so schnell schreiben kann wie ich es für die Prüfung muss. Beim dem zweiten fach sind kann ich mir sogar aussuchen ob ich in italienisch oder in englisch schreiben möchte. Ich denke aber, dass ich in englisch schreiben werde, weil ich ja alle Unterlagen auf italienisch habe und die sonst erst noch ins englische übersetzten müsste.

Die letzte Vorlesung ist Marketing territoriale ( ich glaube das ist richtig interessant) hier sind die Prüfungen immer mündlich, also bin ich da dann keine "Extrawurst", abgesehen dass ich nicht so schnell antworten muss und natürlich auch mal " stottern" darf.

Die mensa hier ist allerdings sehr teuer, ich habe für einen teller Nudeln ( von dem auch nur Frauen satt werden) und einen Nachtisch 3,05 € bezahlt. Ein ganzen menu kostet hier 5.80€!!

naja ich muss ja zum Glück nur an drei tagen in der mensa essen und wenn das wetter schön warm ist setzte ich mich in den park und nehme mir dann was mit.

 LG Toni

20.2.08 20:02, kommentieren

Ende der ersten Wochen

Also ich bin jetzt schon eine Woche hier und hab jetzt endlich alles geschafft. Montag muss ich noch einen Sprachtest machen, damit ich in den richtigen Sprachkurs eingestuft werden kann bei dem ich nochmal 4 ECTS Punkte holen kann. Meine Mitbewohnerinnen sind alle überzeugt, dass ich in den Vortgeschrittenen Kurs komme aber ich noch nicht. Man selbst ist ja immer etwas kritischer.

Heute war das Essen in der mensa sehr gut. Ich hab eine Pizza gegessen. Das beste ist aber, dass du die Pizza bestellt und sie dann vor deinen Augen gemacht wird. Also ganz frisch! Man wartet auf seine Pizza auch nur 5 Minuten oder so weil der Ofen ja heiß ist. Dazu habe ich ein Bier getrunken ( ja es gibt eine Bierzapfanlage in der mensa und eine Weinzapfanlage, wasser und Cola und so gubt es natürlich auch) dann hatte ich noch einen Nachtisch und das alles für nur 4€. Ich verstehe das System da noch nicht ganz!

Gestern abend war ich einer Salsa Bar, weil meine Mitbewohnerinnern Salsa tanzen ( ich kann das natürlich nicht). Naja jetzt muss ich Sonntag mit zur Tanzschule und Salsa lernen, die haben da nämlich Tag der offenen Tür. Morgen gehe ich mit denen zusammen aus, aber auch nur weil sie in ein Lokal gehen wo Musica Disco ( house) gespielt wird. heute gehe ich nicht mit weil die wieder in diese Salsa Bar gehen.

So jetzt höre ich mal auf, weil ich bei meiner Nachbarin zum Essen eingeladen bin. Ich hoffe es gibt dann bald was zu essen, weil ich seit heute Mittag 13 Uhr nicht mehr gegessen habe, aber hier in Italien ißt man nun mal so spät, besonders am Wochenende.

Liebe Grüße aus Parma

Toni 

 

 

 

1 Kommentar 22.2.08 20:59, kommentieren

Italienisch Sprachtest

Montag hatte ich ja diesen Sprachtest und ich muss sagen, der war wirklich schwer! Die haben dann Grammatik abgefragt die im täglichen sprachgebrauch eigendlich so gut wie nie dran kommt. Also so Kondizionalkonstruktionen und so. Am schlimmsten waren aber die Sprichwörter! Die haben tatsächlich Sprichwörter und Redewendungen abgefragt. Meiner Meinung nach kann man daran zar nicht sehen, ob einer die Sprache beherrscht aber nagut. freitag werden Ergebnisse veröffentlich, na da bin ich ja mal gespannt. Vorallem weiß ich gar nicht wie die anderen erasmus Studenten der test schreiben konnte, die meisten von denen sprachen nämlich sowas von schlecht italienisch!

Thema wechsel!

Sonntag war ich bei diesem Tag der offenen Tür und da hab ich doch tatsächlich einigen Grundschritte und einfach Figuren für salsa gelernt! Ich hab natürlich auch mit nem recht guten Tänzen getanzt, der hat mich hallt ganz gut geführt. Mit nem Anfänger hätte das wahrscheinlig nicht so gut geklappt!

Gestern war ich it meiner Mitbewohnerin und nem Tanzkollegen in einer Bar was trinken. Wir waren in einer auf bayrisch gemachten bar, überall hingen bayrische Fahnen und alles blau- weiß. Es gab total viele Biersorten ( aber kein Weizen) und Brezeln. Aber teuer ist es hier, ein kleines Bier/ Getränk (0,2l) kostet schon 3 Euro. Naja der Tanzkollege von Frederika hat uns eingeladen ;-)

Morgen gehe ich mit meiner Nachabarin (Pamela), ihrem Tanzpartner ( Allesandro) und meinen beiden Mitbewohnerinnen (Frederika und Maria-Assunta) auf eine Erasmusparty. Mal sehen ob das auch viele Erasmus Studenten sind.

So, jetzt muss ich aber noch ein bischen lernen und zwar mein geliebtes marketing territoriale!

 LG Toni

 

 

1 Kommentar 27.2.08 21:08, kommentieren